Längst haben sich die „Kürzel“ in die tägliche Sprache in Deutschland eingebürgert. Und irgendwie habe ich das Gefühl, keiner regt sich auch nur ansatzweise darüber auf, ganz im Gegensatz zu den Anglizismen, die angeblich unsere Sprache kaputtmachen.

Ich verfolge so gut ich kann die Vorgänge in Hong Kong, einer Stadt, in der ich relativ oft und gerne war und mit Sorge sehe, wie die Volksrepublik China immer mehr Einfluss auf diesen Teil ihres Staates nimmt.

Über Twitter bin ich auf eine Geschichte gestossen, die ich hier so gut ich konnte ins Deutsche übersetzt habe und die im Original unter https://medium.com/@xinwenxiaojie/the-wisdom-and-wit-of-a-hong-kong-uncle-6c29ef741221 gelesen werden kann. Ich danke Yuen Chan für die Genehmigung der Veröffentlichung.

Die Achenseebahn verbindet das Städchen Jenbach in Tirol mit dem Achensee. Die Zahnradbahn wird ausschliesslich mit Dampflokomotiven aus dem Jahr 1889 betrieben.

Leider steckt die Achenseebahn in massiven wirtschaftlichen Schwierigkeiten, die teilweise auch durch Fehlentscheidungen der Achenseebahn AG hervorgerufen wurde.

Gestern war es soweit: Mein Arbeitgeber hat die Kriterien für das „Arbeiten zu Hause“ festgelegt und dann auch gleich umgesetzt. Einfache Gleichung: Hast Du Notebook, arbeitest Du von jetzt an von zuhause.

02022020 – das Palindrom Datum heute. Erst in 101 Jahren werden „wir“ wieder ein Datum haben, welches sich von vorne wie hinten gleich liest. Da wir wahrscheinlich am 12122121 nicht mehr miteinander das Vergnügen haben werden, dachte ich, dass es angemessen ist, heute einen kurzen Artikel zu schreiben.

Ja, Sie haben richtig gelesen. In der Überschrift ist kein Schreibfehler. Ich habe nachgedacht. Und wenn ich mal nachdenke, dann kann es sein, dass manchmal etwas Komisches dabei herauskommt. Ich glaube, so auch dieses Mal. Aber urteilen Sie selbst.

Seit vielen Jahren veranstalten die „Eisenbahnfreunde Zollernbahn e.V.“ (EFZ) ihren „Dreikönigsdampf“. In Baden-Württemberg, wo der Verein seinen Sitz hat, ist der 6. Januar ein Feiertag, die „Heiligen Drei Könige“. Die EFZ bietet dann an drei Tagen hintereinander Fahrten mit einem Dampfzug in die verschiedenen Regionen ihrer näheren Umgebung an.