Fotografischer Jahresrückblick 2018

Jahresrückblick2018

Das Jahr 2018 war auch wieder ein Jahr der Fotografie für mich. Eigentlich habe ich die Kamera immer dabei, wenn ich unterwegs bin. Seit 2018 habe ich nun auch ein Smartphone, das qualitativ hochwertige Fotos macht. Nun gibt es keine Ausrede mehr für schlechte Bilder – ausser mir selbst.

Ein Highlight Anfangs 2018 war die „Fotobase Beelitz Heilstätten“, durchgeführt von „Go2Know“ https://www.go2know.de/
Es war kalt, aber die Ausbeute konnte sich sehen lassen.

2O5A4833-HDR.jpg

Landschaftsfotografie heisst, „rausgehen“ – ich mach das viel zu wenig. Aber im März bin ich mit meinem Sohn Tobias zu einem Wasserfall gezogen und dort haben wir „fliessendes Wasser“ aufgenommen. Zusammen mit dem gefrorenen Wasser wurden es interessante Bilder

Freeze and Flow

Auch lange Belichtungszeiten waren nötig, um bei „Fire on the Rocks“ am Rheinfall beeindruckende Bilder zu bekommen

Fire On the Rocks 2018

Natürlich musste auch die Mondfinsternis „auf den Chip“ gebannt werden. Ich war ein wenig enttäuscht vom Ergebnis, trotzdem gehört es in mein Fotojahr

2O5A3969.jpg

Urlaub gab es in 2018 in den USA (Nevada, Utah, California)

2O5A9866-HDR.jpg

und in Südtirol (Franzensfeste)

IMG_20181005_141846.jpg

Aber Motive finden sich nicht nur im Urlaub weitab von der Heimat, sondern auch zuhause

Schwarzweiss
IMG_20181009_183202.jpg

Mit Bildern vom Guggenmusiktreffen in Schwäbisch Gmünd und der „Halla Venezia“ in Schwäbisch Hall, zwei Karnevals-/ oder Faschingsveranstaltungen, wie sie unterschiedlicher nicht sein könnten, schlage ich den Bogen zu meinen „Menschenbildern“

Pause
Halla Venezia

Auch 2018 war ich wieder bei einigen „After Work Workshops“ bei Cornelius Fischer in Aarau https://www.corneliusfischer.ch/ . Vielen Dank an die tollen Menschen, die als Model fungiert haben

Roxane

Model: Roxane

Jennifer

Model: Jennifer Hinze

Janina´s Smile

Model: Janina Lenzing

Am Ende des Jahres noch ein weihnachtliches Portätshooting mit Cornelia Rentsch bei der Sihlcity in Zürich

2O5A1254-Bearbeitet.jpg

Neben Porträts mache ich sehr gerne auch etwas, was allgemein als „Streetfotografie“ bezeichnet wird.

2O5A4611.jpg
IMG_20181027_122900.jpg
2O5A4373.jpg

Zirkusartisten mit ihren Leistungen faszinieren mich immer, und so ist der „Weltweihnachtszirkus“ jedes Jahr ein schöner Jahresabschluss, bei dem ich natürlich auch einige Bilder mache

2O5A2356.jpg

Neben Mensch und Natur fasziniert mich auch die Technik. Eisenbahn, Flugzeuge, Autos sind immer lohnende Motive. Und so waren Besuche im Bahnpark Brugg

Le rêve du passé

Beim Bergrennen in Heubach

2O5A6898.jpg

Beim Flugtag in Fricktal-Schupfart

2O5A2599.jpg

Bei der Siebzig Jahr Feier des Flughafens Kloten

2O5A4923-Bearbeitet.jpg

Und beim Fliegerschiessen auf der Axalp

2O5A8720.jpg

meine „Technikmomente“ 2018

Technik ist am schönsten in der Natur, und so konnte ich im dichten Nebel die „Sauschwänzle Museumsbahn“ in Zollhaus-Blumberg aufnehmen

IMG_20181216_145753.jpg

und weil es so schön war mit dem Nebel, gleich noch ein Bild, welches ich auf meinem kurzen Arbeitsweg von Deutschland in die Schweiz gemacht habe (Rhein von der Brücke zwischen Küssaberg-Rheinheim und Bad Zurzach)

Nebel am Hochrhein

Natürlich war die Kamera (beziehungsweise jetzt das Smartphone) auch bei den Weihnachtsmärkten dabei. Dieses Jahr unter dem Ravennaviadukt und in Stein am Rhein

IMG_20181215_182135.jpg
IMG_20181214_163337.jpg

2018 war das Jahr der „Lichtmalerei“. Eine lange Belichtungszeit malt Spuren auf „den Film“, der heute natürlich ein Sensor ist.
Begonnen hat das Lichtmalerei Jahr mit einem wunderbaren Feuerwerk in Basel.

Giant Flower

Ja, auch das ist Lichtmalerei. Und so entstand neben vielen anderen Bildern diese „grosse Blume“

Im März ging es dann zu einem Abend in Hechingen, wo wir in einem kleinen Kreis mit Taschenlampen und anderen Lichtquellen „gepinselt“ haben. Mit viel Fantasie kann man sogar das Wort „daydreams“ erkennen 😉

Write Your Daydreams in the Night

Im Juli beim Sommerfest in Ulm entstand ein weiteres „Lichtmalerei“-Bild. Dieses Mal liess ich das Riesenrad „malen“ und hab während der Belichtung die Brennweite des Zoomobjektives geändert.

Grand Soleil I

Im November war dann ein Doppelpack angesagt: Zuerst ein kurzer „Aufwärmabend“ in Friedrichshafen bei der dortigen VHS (am Bodenseeufer) war das Resultat etwas wie ein ägyptischer Pharao im Sonnenrad. Das mag ich beim Lightpainting. So hundertprozentig weiss man nicht, was am Schluss rauskommt.

2O5A0006.jpg

Ein paar Tage später dann die Krönung des Lightpainting Jahres. Im Volksbad Nürnberg trafen wir uns mit dem Lighpainting Künstler „Zolaq“ https://www.zolaq.de/ – Olaf Schieche, zu einem Event, der bis in die Morgenstunden dauerte und Bilder wie das Folgende lieferte

2O5A0122.jpg

Was lag näher, als das „Lightpainting Jahr“ mit einem „Happy New Year“ Painting aus eigener „Lichtfeder“ abzuschliessen

2O5A2518.jpg

In diesem Sinne wünsche ich allen meinen Leserinnen und Lesern ein kreatives 2019
Euer
Juckplotz